Ernaehrungsberaterin Wallner MesselKostenübernahme - Beteiligung durch die Krankenkassen?

Die Kosten richten sich nach der Anzahl und Dauer der Beratungseinheiten. Diese werden für Sie individuell in einem Beratungs- bzw. Therapieplan festgelegt. Dies ist erst nach Klärung des Beratungsauftrages sowie einer vollständigen Anamnese möglich.

Die Kostenübernahme einer Ernährungsberatung oder Ernährungstherapie durch die Krankenkassen ist freiwillig und fällt je nach Krankenkasse unterschiedlich aus. Da meine Leistungen aufgrund meiner Qualifikationen anerkannt sind, ist in vielen Fällen eine Kostenbeteiligung der Krankenkassen möglich - bitte fragen Sie bei Ihrer Krankenkasse nach. Falls erforderlich, erstelle ich für Sie einen Kostenvoranschlag. Für eine Ernährungstherapie ist zusätzlich eine Ärztliche Zuweisung erforderlich.

Nach Abschluss der Beratungen können Sie die Rechnung, ggf. zusammen mit der Ärztlichen Zuweisung, bei Ihrer Krankenkasse einreichen und erhalten die vereinbarte Kostenerstattung. Mein Honorar richtet sich nach den Honorarempfehlungen des VDOE (BerufsVerband Oecotrophologie e.V.).

Ernährungsberatung nach §20 SGB V:

Es handelt sich um eine Leistung im Rahmen der Prävention und richtet sich an gesunde Menschen (bzgl. Ernährung und ernährungsbedingte Erkrankungen), z.B. Ernährung in der Schwangerschaft.

Ernährungstherapie nach §43 SGB V:

Diese Leistung richtet sich an Menschen mit ernährungsbedingten Erkrankungen und erfordert eine Ärztliche Zuweisung, die die Notwendigkeit der Therapie bescheinigt, z.B. bei Laktoseintoleranz, Diabetes mellitus.